Öffentlich geförderte Beschäftigung

Foto: Mitarbeiterinnen beim Auszeichnen der Kleidung.

Öffentlich geförderte Beschäftigung für langzeitarbeitslose Menschen

Gegen Armut und Ausgrenzung – Landes- und Bundesprogramm unterstützt Integration von langzeitarbeitslosen Menschen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Rund 300.000 Langzeitarbeitslose finden in Nordrhein-Westfalen nur schwer oder gar keinen Zugang zum Arbeitsmarkt. Für sie gibt es kaum noch Instrumente mit einer Integrationsperspektive in Beschäftigung. Die Landesregierung fördert deshalb zusammen mit den Jobcentern und mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, der Bundesregierung und der Kommunen Programme und Projekte im Bereich "Öffentlich geförderte Beschäftigung".

Übersicht

Themen

Service

WEITERE WICHTIGE THEMEN