Landesweite Koordinierungsstelle Kommunaler Integrationszentren NRW

Bild des Benutzers migration
Gespeichert von migration am 1. Oktober 2014
Logo: Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren

Landesweite Koordinierungsstelle Kommunaler Integrationszentren NRW

Landesweite Koordinierungsstelle als Unterstützungsagentur

Alle geförderten Kommunalen Integrationszentren in NRW bilden einen landesweiten Zusammenschluss. Zur Unterstützung, Beratung und Sicherstellung von fachlichem Austausch und Qualifizierung des gesamten Verbundes wurde die Landesweite Koordinierungsstelle (LaKI) eingerichtet.

Für die fachliche Beratung, Begleitung und den Informations- und Wissenstransfer der Kommunalen Integrationszentren Nordrhein-Westfalens ist die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunaler Integrationszentren - kurz LaKI, zuständig.

Die Aufgaben der LaKI zur Unterstützung des Verbundes aller Kommunalen Integrationszentren sind vielfältig und decken ein breites Spektrum der Arbeit vor Ort ab. Im Vordergrund stehen hierbei folgende Schwerpunkte:

  • Moderation des internen Austauschs der Kl und Wissenstransfer,
  • Durchführung interner und überregionaler Qualifizierungsangebote,
  • Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit,
  • Organisation des Förderprogramm-Controllings,
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung von Integration und Bildung in
  • Nordrhein-Westfalen,
  • Beratung und Begleitung von Kommunen und Kl,
  • Zusammenarbeit mit der Wissenschaft,
  • "Drehscheibe" zwischen Kommunen und den fördernden Ministerien.

Die Landesweite Koordinierungsstelle (LaKi) ist erreichbar unter folgender Adresse:

Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)
Bezirksregierung Arnsberg, Dez. 37 Ruhrallee 1 -3 (Postanschrift),
Ruhrallee 9 (Besuchsanschrift)
44139 Dortmund
Sekretariat: 02931/82 5215

 Zu den Internetseiten

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema