Bund/Sonstige

Bild des Benutzers Webworker.Holzapfel
Gespeichert von Webworker.Holzapfel am 14. Oktober 2015
Eine Frau hält drei Scherenschnittfiguren auf einem Tisch in den Farben Schwarz, Rot und Gold

Bund/Sonstige

Auswärtiges Amt

Kontakt

11013 Berlin

Tel.: 03018-17-0

Fax: 03018-17-3402

Das Auswärtige Amt ist die zentrale Schaltstelle der deutschen Diplomatie, in der außenpolitischen Analysen und Konzeptionen sowie konkrete Handlungsanweisungen für die deutschen Auslandsvertretungen erarbeitet werden.

Die Auslandsvertretungen vertreten unseren Staat, wahren seine Interessen und schützen deutsche Bürgerinnen und Bürger im jeweiligen Gastland. Wer aus einem Nicht-EU-Staat nach Deutschland einreist, um hier zu leben, benötigt in der Regel Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis. Im Ausland übernehmen die deutschen Botschaften und Konsulate diese Verwaltungsangelegenheiten. Eine Übersicht über Einreise- und Visabestimmungen sowie die Adressen aller deutschen Botschaften und Konsulate listet das Auswärtige Amt auf.

www.auswaertiges-amt.de

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Büro Berlin

Alexanderplatz 6, 10178 Berlin

Tel.: 01888 / 555-1835 oder 030 / 20655- 1835

Fax: 01888 / 555-4512 oder 030 / 20655-4512

E-Mail: integrationsbeauftragte@bk.bund.de

Büro Bonn

Rochusstraße 8-10, 53123 Bonn

Tel.: 01888 / 555-2540 oder 0228 / 930-2540

E-Mail: as@bmfsfj.bund.de

Die Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration wird von der Bundesregierung ernannt und unterstützt diese in unabhängiger und beratender Funktion bei der Weiterentwicklung der Integrationspolitik und der Förderung des Zusammenlebens von Ausländern und Deutschen. Der Aufgabenkatalog und die Amtsbefugnisse der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration sind nunmehr in den §§ 92 bis 94 AufenthG geregelt.

Auf der Internetseite der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung finden sich umfangreiche Informationen zu den Themen „Migration, Integration, Gleichstellung und Antidiskriminierung".

www.integrationsbeauftragte.de

 

Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten

Kontakt

Bundesministerium des Innern,

Alt – Moabit 101 D, 10559 Berlin

Tel.: 01888 / 681-1120

Tel.: 030 / 18681 - 1120

Fax: 01888 / 681-1138

E-Mail: aussiedlerbeauftragter@bmi.bund.de

Für die Koordination speziell der Spätaussiedler bezogenen Maßnahmen ist der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten in Deutschland zuständig. Insbesondere gehören dazu: Aufnahmeverfahren, Integrationsmaßnahmen, Betreuung der deutschen Minderheiten in den Herkunftsgebieten sowie Informationsarbeit im Inland und bei den deutschen Minderheiten in den Herkunftsgebieten.

ww.aussiedlerbeauftragter.de

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Kontakt

Frankenstraße 210, 90461 Nürnberg,

Tel.: 0911 / 943 –0

Fax: 0911 / 943-1000

E-Mail: info@bamf.de

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bundesamt) entscheidet über Anträge auf Gewährung von Asyl und Abschiebeschutz. Als zentrale Integrations- und Migrationsbehörde ist es ferner zuständig für die Integration von Zuwanderern mit Dauerbleiberecht sowie für ein nationales Integrationsprogramm. Es nimmt weiterhin Aufgaben bei der Aufnahme jüdischer Emigrantinnen und jüdischer Emigranten aus der ehemaligen Sowjetunion wahr, ist Informationsvermittlungsstelle für die Rückkehrförderung und Nationale Zentralstelle des Europäischen Flüchtlingsfonds. Der Aufgabenkatalog des Bundesamtes ergibt sich im Übrigen aus § 75 AufenthG.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat in Nordrhein-Westfalen vier Außenstellen:

Bielefeld

Am Stadtholz 24, 33609 Bielefeld

Tel.: 0521 / 9316 – 0, Fax: 0521 / 9316-199

E-Mail: M22Posteingang@bamf.bund.de

Dortmund

Huckarder Str. 91, 44147 Dortmund

Tel.: 0231 / 9058 – 0, Fax: 0231 / 9058-199

E-Mail: Ref431Posteingang@bamf.bund.de

Düsseldorf

Erkrather Str. 345-349, 40231 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 9863 – 0, Fax: 0211 / 9863-199

E-Mail: M21Posteingang@bamf.bund.de

Köln

Poller Kirchweg 101, 51105 Köln

Tel.: 0221 / 92426- 0, Fax: 0221 / 92426-199

E-Mail: Ref324Posteingang@bamf.bund.de

www.bamf.de

Bundesverwaltungsamt

Kontakt

Barbarastr. 1, 50728 Köln

Tel: 01888 / 358 – 0 oder 0221 / 758- 0

Fax: 01888 / 358-2823 oder 0221 / 758- 2823

E-Mail: poststelle@bva.bund.de

Das Bundesverwaltungsamt ist Staatsangehörigkeitsbehörde für Personen, die im Ausland leben. Zu seinen Aufgaben gehören Einbürgerungen, Verfahren zur Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Genehmigungen zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit. Die Zuständigkeit für die Aufnahme und die Verteilung der Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler verbleibt beim Bundesverwaltungsamt. Des Weiteren führt das Bundesverwaltungsamt das Ausländerzentralregister (AZR).

In Nordrhein-Westfalen verfügt das Bundesverwaltungsamt neben seiner Zentralstelle in Köln noch über zwei weitere Außenstellen:

Bonn

Kessenicher Str. 216, 53129 Bonn-Dottendorf

Tel: 01888 358-0, Fax: 01888 358-2823

Hamm

Alter Uentroper Weg 2, 59071 Hamm,

Tel: 02381 / 898 –0, Fax: 02381 / 898-150.

www.bundesverwaltungsamt.de

BundOnline

Das Dienstleistungsportal des Bundes verzeichnet alle behördlichen Informationen und Service-Angebote der Verwaltungen.

www.bund.de

Deutsches Jugendinstitut e.V.

Das Deutsche Jugendinstitut e.V. wurde auf Beschluss des Deutschen Bundestages gegründet. Es entstand 1963 aus dem Deutschen Jugendarchiv in München und dem Studienbüro für Jugendfragen in Bonn. Heute ist es bundesweit das größte außeruniversitäre sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut im Bereich Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien.

Über 140 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untersuchen langfristig und systematisch die Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen, Frauen und Familien sowie darauf bezogene öffentliche Angebote zu ihrer Unterstützung und Förderung.

www.dji.de

DGB Bildungswerk e.V.

Das Kompetenzzentrum Migration & Qualifizierung ist ein Arbeitsbereicht im DGB Bildungswerk e.V. Mit einem interdisziplinären, mehrsprachigen Team entwickelt Migrations-online Bildungs- und Informationsangebote für gewerkschaftliche und außergewerkschaftliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Angeboten werden Seminare, Workshops, Trainings und Tagungen mit dem Fokus auf migrations- und integrationspolitische Fragen.

Ein monatlicher Newsletter bietet aktuelle und umfassende Informationen zu diesem Thema.

www.migration-online.de

Servicebüro Jugendmigrationsdienste

Kontakt

Adenauerallee 12-14

53113 Bonn

Tel: 0228- 95968 -0

Fax: 0228- 95968 -30

E-Mail: info@jugendmigrationsdienste.de

Bundesweit engagieren sich rund 430 Jugendmigrationsdienste (JMD) für verbesserte Integrationschancen von jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Die Beratungsstellen unterstützen die sprachliche, schulische, berufliche und soziale Integration von jungen Zuwanderinnen und Zuwanderern und fördern deren Partizipation in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens. Die vorrangige Aufgabe der JMD ist die gezielte und bedarfsgerechte individuelle Begleitung von nicht mehr schulpflichtigen jungen Menschen mit Migrationshintergrund sowie deren Eltern. In NRW gibt es 92 Jugendmigrationsdienste. Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Angebote finden sich unter www.jugendmigrationsdienste.de. Neben den Beratungsstellen vor Ort, bieten die JMD auch eine anonyme und kostenlose Onlineberatung an. Unter www.jmd-onlineberatung.de (JMD4YOU) beraten Sozialpädagogen aus den JMD zu allen Fragen rund um das Thema Integration und Leben in Deutschland.

www.jugendmigrationsdienste.de

www.jmd-onlineberatung.de

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema